für hörgeschädigte Menschen in DA und Umgebung
HörpOHRtal aktuell
Zielsetzung
Rat u. Unterstützung
Berichte
Kinder und Jugend
Veranstaltungen
Frühförderstellen
Schulen
Gruppen / Vereine
Audiotherapie
HNO-Praxen
HNO-Kliniken
Hörgeräte-Akustiker
Hörunterstützung
Informationen
Interessante Links
Impressum
Gästebuch

 Spezielle Schulen für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche:

In Hessen gibt es vier, vom Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV Hessen) getragene Schulen, die speziell auf die Belange hörgeschädigter Schüler ausgerichtet sind. Darüber hinaus gibt es in Darmstadt in der Herderschule die Sprachheilschule mit Abteilung für Hörgeschädigte.


1.  Die Schulen in Trägerschaft des LWV Hessen:

  • Schule am Sommerhoffpark
    Überregionales Beratungs- und Förderzentrum
    Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Hören
    Gutleutstraße 295-301
    60327 Frankfurt am Main

    Tel.: 069 / 242686-0 (Sekretariat)
    Fax: 069 / 242686-20
    Web:  www.sommerhoffpark.de

     
  • Johannes-Vatter-Schule
    Schule für Hörgeschädigte;
    Überregionales, sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum
    Homburger Straße 20
    61169 Friedberg
    Web:    www.vatterschule.de

  • Freiherr-von-Schütz-Schule
    Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum
    Frankfurter Straße 15-19
    65520 Bad Camberg
    Web: 
    www.freiherr-von-schuetz-schule.de

  • Herrmann-Schafft-Schule Homberg (Efze)
    Förderschule für Hörgeschädigte und Sehbehinderte,
    überregionales sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum;
    Ganztagsschule in gebundener Form.
    Bischofstraße 6
    34576 Homberg (Efze)
    Web: www.hss-homberg.de

 

2. Herderschule Darmstadt

2.1 Anschrift

Herderschule Darmstadt
Sprachheilschule mit Abteilung für Hörgeschädigte
Am Kapellberg 1
64285 Darmstadt

FON:         06151 2786530
FAX:         06151 27865320
Mail:        
herderschule@darmstadt.de
Web:        www.herderschule-darmstadt.de

2.2 Schulprofil

2.2.1 Das Wichtigste in Kürze

Die Herderschule, Sprachheilschule mit einer Abteilung für Hörgeschädigte, nimmt Kinder auf,deren Sprache nicht altersgemäß entwickelt ist, die Probleme beim Hören haben und die deshalb eine umfassende Förderung benötigen. Grundlage des Unterrichts sind die Rahmenpläne und die Stundentafel der Grund- und Hauptschule sowie die Richtlinien für den Unterricht an Sprachheilschulen.

Als "Angebots- und Durchgangsschule" ist es ihr Ziel, die Schülerinnen und Schüler so zu fördern, dass sie so bald wie möglich an die zuständige Regelschule (Grundschule, weiterführende Schule) wechseln können. Bei Verbleib an der Herderschule kann der Hauptschulabschluss bzw. ein
qualifizierender Hauptschulabschluss erreicht werden.

2.2.2 Welche Kinder besuchen die Herderschule?

Die Herderschule hat zwei Vorklassen, in die in einzelnen Fällen auch Kinder ab dem 4. Lebensjahr aufgenommen werden können, sowie eine Grundstufe (Klassen 1 - 4) und eine Mittel- und Hauptstufe (Klassen 5 - 9). Der Unterricht ist so organisiert, dass sowohl begleitende als auch integrierte Sprachförderung und auditive Wahrnehmungsförderung (Hörerziehung) erteilt werden kann.

Die Sprachheilschule nimmt Schülerinnen und Schüler auf, die bei normal entwickelter Lernfähigkeit in verschiedenen Bereichen der Sprache und Hörverarbeitung so stark beeinträchtigt sind, dass ein erfolgreiches
Durchlaufen der Regelschule ohne zusätzliche Förderung nicht zu erwarten ist.
 

2.2.3 Welche Fördermöglichkeiten bietet die Herderschule?

Die Sprachheilschule kann durch sonderpädagogische Maßnahmen und kleine Klassengrößen (8-12 Kinder) auf die besonderen Schwierigkeiten dieser Kinder eingehen:

·        ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen,
·        Wahrnehmungsförderung,
·        Hörerziehung,
·        Psychomotorik in der Bewegungshalle,
·        Arbeit an der Sprache während des gesamten Unterrichts,
·        Berufsorientierung und Berufsvorbereitung,
·        Förderung in Kleingruppen,
·        intensive Zusammenarbeit mit Eltern und deren Beratung,
·        Zusammenarbeit und Kontaktanbahnung zu anderen Einrichtungen,
·        Elternseminar stotternder Vor- und Grundstufenkinder,
·        begleitende Förderdiagnostik

Die Aufgaben der Hörgeschädigtenabteilung können aus der "Mindmap" im Anhang ersehen werden. Oder Sie verwenden den Flyer unserer Abteilung.


2.2.4 Ansprechpartner für die Hörgeschädigtenangelegenheiten:

Ulrich Vaeth
Leiter der Abteilung für Hörgeschädigte
ulrich.vaeth@darmstadt.de

 

2.3  Mindmap

 

 

 2.4  Merkblatt zum Herunterladen  

Flyer Herderschule