für hörgeschädigte Menschen in DA und Umgebung
HörpOHRtal aktuell
Zielsetzung
Rat u. Unterstützung
Berichte
Kinder und Jugend
Gruppen / Vereine
SHS Darmstadt
ESiD
Hörnix
Unerhört
Hearing-Puzzle's RM
CI-Netzwerk DA-DI
DHS
HSD
Tinnitus-SHG DA
DSB OV DA
DSB OV WI
VGH-Ried
VTHB
Audiotherapie
HNO-Praxen
HNO-Kliniken
Hörgeräte-Akustiker
Hörunterstützung
Informationen
Interessante Links
Impressum
Gästebuch

 

Schwerhörigen-Seelsorge der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

 

- Selbstdarstellung im HörpOHRtal -


Unsere Ziele, unsere Aufgaben:

Die Schwerhörigen-Seelsorge der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau hat ihre Büros in der Martinstr. 29 in Darmstadt. Außer den beiden Büros, die von Hans-Gunther Seifert (Gemeindepädagoge) und Sabine Auckenthaler (Sozialarbeiterin) besetzt sind, gibt es dort noch einen Veranstaltungsraum, der mit der Gehörlosen- und der Seh-und Blindenseelsorge gemeinsam genutzt wird. Dieser Raum wird unter anderem für die Treffen der Selbsthilfegruppe, LBG-Kurse (Lautsprach-begleitende Gebärden), Seminare und „Runde Tische“ genutzt.

Die Auswirkungen von Schwerhörigkeit werden in der Regel sehr unterschätzt (siehe psychische Belastungen). Manchmal von den Betroffenen selbst, aber in weit höherem Maß von der so genannten Guthörenden Welt. Deshalb ist einer unserer Arbeitsschwerpunkte, „Schwerhörigkeit“ in der Öffentlichkeit zum Thema zu machen.

Wir informieren in Gruppen von Kirchengemeinden (z. Bsp. Seniorenkreise, Konfirmationsunterricht) über das Thema oder beraten Kirchengemeinden bei der Gestaltung von hörgeschädigten-freundlichen Gottesdiensten oder der Ausgestaltung kirchlicher Räume mit hilfreicher Technik (z.B. Induktionsanlagen). Auch Informationsveranstaltungen, die sich an Menschen richten, die nicht in kirchlichen Organisationen engagiert sind stehen auf unserem Programm (z.B. der „Tag des Hörens“).

Weiterbildungsangebote für unterschiedliche Berufsgruppen (KüsterInnen, Pflegepersonal) sollen dazu dienen, die Sensibilität für hörgeschädigte Menschen zu erhöhen.

Ein Teil unserer Angebote richtet sich aber auch direkt an die Betroffenen und deren Angehörigen in Form von Einzelberatung, Seminarangeboten, Freizeitaktivitäten, Begleitung der Selbsthilfegruppe und hörgeschädigten-freundlichen Gottesdiensten. Unser Ziel dabei ist es, Hörgeschädigten auf dem Weg zu einer selbstbewussten Identität als beeinträchtigte, aber gleichberechtigte Menschen zu begleiten und zu beraten.

Außerdem sind wir sehr daran interessiert, mit den Betroffenen, Fachleuten und
Facheinrichtungen im Bereich Hörschädigung, Gesundheitsvorsorge, Vereinen und Initiativen, Fachärzten und Hörgeräteakustikern zusammen zu arbeiten und ein Netzwerk aufzubauen.

>> Flyer Schwerhörigen-Seelsorge

Sie erreichen uns in der

             Martinstr. 29
             64285 Darmstadt

Tel.        06151-426795 und
            
06151-421694
Fax:       06151-429121
E-Mail:    info(at)shs-ekhn.de
Internet: www.shs-ekhn.de

 

Veranstaltungen:

Kurse: Lautsprach-Begleitende Gebärden (LBG):
Hier lernen Sie, mit Gebärden, Mimik und Gestik das gesprochene Wort zu begleiten und somit besser verständlich zu machen bzw. zu verstehen. 

Der 1. Kurs 2014 findet vom 19.02.- 09.07.2014 statt. >> Details
Übersicht zu Terminen, Kosten, Anmeldung siehe www.shs-ekhn.de

Der Fortgeschrittenenkurs 2014 findet vom 15.10. .17.12.2014 statt
>> Details
----------------------------------------------------------------

Gottesdienst unterwegs 2014:
15.06.: Jagdschloss Kranichstein

Gottesdienste unterwegs 2012:
22.04.: Prinz-Georg-Garten Darmstadt;
24.06.: Bibelmuseum Frankfurt;

Gottesdienste unterwegs 2011:
27.02.: Wetterpark Offenbach;
01.05.: Bundesgartenschau in Koblenz;
28.08.: Meditationsweg beim Kloster Höchst im Odenwald
30.10.: Polizeipräsidium Südhessen.