für hörgeschädigte Menschen in DA und Umgebung
HörpOHRtal aktuell
Zielsetzung
Rat u. Unterstützung
SHS Darmstadt
DSB OV Darmstadt
Psychologischer Rat
IFD Darmstadt
Berichte
Kinder und Jugend
Gruppen / Vereine
Audiotherapie
HNO-Praxen
HNO-Kliniken
Hörgeräte-Akustiker
Hörunterstützung
Informationen
Interessante Links
Impressum
Gästebuch

Angebote der Schwerhörigen-Seelsorge (SHS) Darmstadt

Herr Hans-Gunther Seifert, diplomierter Gemeindepädagoge, und Frau Sabine Auckenthaler, Diplom-Sozialarbeiterin,bieten den Hörgeschädigten, deren Partnern, Arbeitgebern und Menschen im Umfeld, die mit Hörgeschädigten arbeiten, in vielfältiger Weise Beratung, Unterstützung, Weiterbildung und Informationen an.
 

Informationen zum Thema Schwerhörigkeit:

  • gezielt für Gruppen in Kirchengemeinden z. Bsp. Seniorenkreise, Konfirmationsunterricht.
  • mittels Vorträgen und Seminaren für unterschiedliche Zielgruppen zu den Themenbereichen Hörbehinderung, Umgang mit der Schwerhörigkeit, Tinnitus, Prävention und Früherkennung von Hörschädigungen.
  • für die breite Öffentlichkeit durch Organisation von Informations- und Kommunikationsveranstaltungen wie z. Bsp. den Tag des Hörens.

Beratung:

  • als Einzel-/Individual-Beratung; Beratung und Begleitung von Hörgeschädigten und deren Angehörigen in Krisensituationen;
    Psychologische Beratung.
  • von Eltern hörgeschädigter Kinder.
  • in medizinischen und technischen Fragen „rund ums Ohr“,
    Ursachen und Folgen von Schwerhörigkeit,
    Chancen und Grenzen elektroakustischer Hörhilfen und Anlagen.
  • als prozessbegleitende Beratung z. B. zu Kurantrag, Schwerbehindertenausweis.
  • für Kirchengemeinden bei der Gestaltung von hörgeschädigten-freundlichen Gottesdiensten und Veranstaltungen mit Blick auf Kommunikations- und Redetechnik, Visualisierung und Raumgestaltung unter technischen Aspekten.
  • für Kirchengemeinden bei der Ausgestaltung kirchlicher Räume mit hilfreicher Technik (z.B. Induktionsanlagen) und ggf. zur Bezuschussung.

Weiterbildungsangebote in Form von Seminaren und Kursen:

  • für die Hörgechädigten und deren guthörende Partner zur bessern Kommunikation, z. B. Kurse über Lautsprach-Begleitende Gebärden (LBG)
  • allgemeinbildender Art für die Hörgeschädigten unter Sicherstellung der Barrierefreiheit, z. B. PC-Kurse für Schwerhörige.
  • an unterschiedliche Berufsgruppen (KüsterInnen, Pflegepersonal), um die Sensibilität im  Umgang mit hörgeschädigten Menschen zu erhöhen.
     

Aufzeigen von Wegen aus der Isolierung hin zur Gemeinschaft

  • durch Freizeitaktivitäten wie z. Bsp. Wanderungen, Grillfeste.
  • durch Begleitung und Unterstützung der Selbsthilfegruppe.
  • durch Veranstaltung von hörgeschädigten-freundlichen Gottesdiensten und Zusammenkünften.
     

Coaching / Projektarbeit:

  • in Gemeinden, Schule und Freizeit.
  • Gemeinsame Entwicklung und Durchführung von Projekten.
     

Sprechen Sie uns bitte an. Wir sind für Sie da:

Schwerhörigen-Seelsorge

   Martinstraße 29
   64285 Darmstadt
   Fon: 06151 -426795 /421694
   Fax: 06151 - 429121
   www.shs-ekhn.de

Hans-Gunther Seifert, Diplom-Gemeindepädagoge, Email: hg.seifert@shs-ekhn.de
Sabine Auckenthaler, Diplom-Sozialarbeiterin, Email: s.auckenthaler@shs-ekhn.de
 

Zentrum Seelsorge und Beratung 
der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau